Endphase Logowettbewerb. Preise im Gesamtwert von über 1000 € winken!

Unser Logowettbewerb geht in die Endphase!

Bitte senden Sie uns die Entwürfe Ihrer Schülerinnen und Schüler bzw. Ihrer Klassen und Kurse zu.

Per E-Mail:  Betreff: „Logowettbewerb“
Per Post: Medienzentrum Südwestpfalz, Am Rathaus 9, 66976 Rodalben, Stichwort: „Logowettbewerb“

 

Hier nochmal die wichtigsten Infos:

Schülerinnen und Schüler sind gefragt. Lehrer unterstützen sie.


Das Medienzentrums Südwestpfalz sucht ein neues Logo. Was liegt da als Zentrum und Anlaufstelle für Medienpädagogik näher, als einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ins Leben zu rufen? Also los: Ideen sammeln, diese mit Stift und Papier oder digital skizzieren und mit Unterstützung der Kunsterzieher und anderen interessierten Lehrkräften bei uns einreichen!

Die von einer Jury prämierten Entwürfe werden mit attraktiven Preisen im Gesamtwert von über 1000 € belohnt!

Einsendeschluss ist der 31. Januar 2018!

Der zughörige Flyer zum Verteilen an Lehrer und Schüler gibt's hier zum Download.

 

 

Sonderausstellung "Schlau gebaut!" im Dynamikum

"Schlau gebaut!" – das Thema der neuen Sonderausstellung im Dynamikum passt perfekt angesichts der in diesen Tagen beginnenden Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen im Pirmasenser Science Center. Vom 1. Februar bis 25. April 2018 – und damit auch während der rheinland-pfälzischen und saarländischen Osterferien – werden kleine und große Gäste selbst zum Baumeister.
Dabei bieten insgesamt zwanzig verschiedene interaktive Stationen die Gelegenheit, unterschiedlichste Baumaterialien zu erforschen und den Blick für statische und konstruktive Sachverhalte zu schärfen.
"Schlau gebaut!" zieht zudem faszinierende Parallelen zwischen von Menschen geschaffener Architektur und der eindrucksvollen Baukunst von Tieren.

Weitere Infos unter
http://www.dynamikum.de/nav/veranstaltungen/veranstaltungen/sonderausstellung/

 

 

Neues Gesetz zum Urheberrecht

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Urheberrecht für die Wissensgesellschaft beschlossen. (Relevant ist hier vor allem §60, ab Seite 12.)

Ab dem 1.3.2018 wird es unter anderem erlaubt, für den Unterricht und die Lehre an Bildungseinrichtungen (also auch an Schulen) grundsätzlich bis zu 15 Prozent eines Werkes zu nutzen. Außerdem wird die Herstellung von Unterrichts- und Lehrmedien erleichtert.

Die Lizenzgeber und Interessengemeinschaften (MPLC und IPAU e.V.) nehmen das neue Gesetz aber auch zum Anlass, (hier und hier) darauf hinzuweisen, dass ihrer Meinung nach für die Vorführung von Filmen in Gesamtlänge auch im Unterricht eine Lizenz nötig ist.

Um rechtlichen Schwierigkeiten aus dem Weg zu gehen, weisen wir auf eine Passage im Baustein 3 von Schule.Medien.Recht. Dort heißt es: "Eine weitere Möglichkeit für Lehrkräfte, Filme für den Unterricht zu verwenden, ist die Ausleihe bei den Medienzentren. Hier ist die Nutzung erlaubt, da die Lizenzrechte die Nutzung für Bildungseinrichtungen zulassen".

Die Medien des Medienzentrums Südwestpfalz können kostenfrei ausgeliehen werden und besitzen eine V+Ö-Lizenz ("Verleih und öffentliche Vorführung") und können bedenkenlos im Unterricht eingesetzt werden.

Melden Sie sich jetzt gleich an - rechts über den Link "inMIS" mit dem Hauptstandort "Rodalben". Die Medien können auch über den Stadt- bzw. Amtsboten direkt in die Schule gebracht werden.

 

Update 19.12.2017: In Bayern wurde zu diesem Thema eine juristische Prüfung durchgeführt.
Der daraus resultierenden Beurteilung gemäß wurde heute folgende Mitteilung veröffentlicht: Link

 

 

"Wizadora" und „Knietzsches Geschichtenwerkstatt“

Wizadora – Das Spiel zum Englisch-Lernen als App und Online

Das Lernspiel ist speziell für den Anfangsunterricht Englisch konzipiert. Schüler lernen Wortschatz und Strukturen und erfahren Interessantes über Großbritannien: spielerisch am Computer, auf dem Tablet oder auf dem Smartphone, in der Schule oder zu Hause. Das neue Wizadora-Lernspiel ist auf allen Endgeräten online und offline nutzbar: Link

„Knietzsches Geschichtenwerkstatt“ – die App für kreative Kinder

Mit der Planet Schule App „Knietzsches Geschichtenwerkstatt“ können Kinder eigene Knietzsche-Geschichten erzählen – ganz frei, ohne Vorgaben.
Die App fördert spielerisch Kreativität und Selbstvertrauen und unterstützt Kinder beim Erzählen. Die Spiel- und Gestaltungsmöglichkeiten sind groß. Nachwuchsautoren ab dem Vorschulalter erschaffen ihre eigenen Bildergeschichten: Link

 

 

Rheinland-Pfalz bei digitaler Bildung im Ländervergleich absolute Spitze!

Rheinland-Pfalz bei digitaler Bildung im Ländervergleich absolute Spitze! Damit bestätigt "Schule digital – Länderindikator 2017" das Ergebnis der Vorjahre.

Quelle: Twitter Bildungsministerium, 30.11.2017

 

 

IT-Vorbild Estland: Was wir von der baltischen Republik lernen können

In der Grundschule wird programmiert, die Steuererklärung online eingereicht: Mit einer digitalen Ausrichtung ist Estland zum europäischen IT-Vorbild mutiert. Was können wir von den Balten lernen?

Quelle: t3n.de, 21.11.2017

 

 

Medienkompass bestellen und bei uns abholen

Den neuen Medienkompass für Ihre Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 - 6 können Sie nach Bestellung auf der offiziellen Seite bei uns abholen.

Es gibt zwei Versionen: den Medienkompass und den Medienkompass in leichter Sprache.

Bitte bestellen Sie die gewünschte Version nur hier auf der offiziellen Seite mit Angabe des Abholtermins. Als Abholort wählen Sie bitte "Rodalben" aus.

 

 

Digitalisierung der Schule: Auf die Konzepte kommt es an

Das Medienzentrum Südwestpfalz bietet Schulungen für den Einsatz von Tablets und interaktiven Whiteboards im Unterricht an. Kontaktieren Sie uns!

"Smartphone, Computer, YouTube und Konsole: Schüler leben in ihrer Freizeit längst in einer digitalen Welt. In der Schule geht es dagegen weitgehend analog zu. Aber nicht überall."

Quelle: heise-online, 13.08.2017

 

Spiegel Online: Was Lehrer und Schüler kopieren dürfen - und was besser nicht

Lehrer und Schüler kopieren täglich Bilder aus dem Netz - für Referate, Aufgabenzettel oder Plakate. Doch das kann teuer werden. Was ist erlaubt, was verboten? Eine Übersicht.

Quelle: Spiegel Online, Samstag, 08.07.2017.